HESKE HOCHGÜRTEL LOHSE   ARCHITEKTEN

Theater am Wasser


Das neue Gebäude ist über einen stegartigen Brückenschlag auf dem St. Annae Plads verankert. Der Weg führt die Besucher über ein flaches Wasserbassin durch die Gebäudehülle unmittelbar in das Wasserfoyer des großen Saals. Der Weg setzt sich durch das Ensemble fort und eröffnet so Blickbeziehungen über den Hafen und in die Gebäude. Eine kleine Brücke verbindet das Gelände mit Amalienborg. Auf einer höher gelegenen Ebene befindet sich der sogenannte "inner highway", er verbindet alle Säle mit den notwendigen Funktionsräumen, wie z.B. Werkstätten und Garderoben. [Arbeitsgemeinschaft: Engelhardt Hochgürtel Lohse, Landschaftarchitektur: Andresen, Lübeck Skizzen: T. Engelhardt]