HESKE HOCHGÜRTEL LOHSE   ARCHITEKTEN

Im Sinne Mendels?


Fotomontage Gebäudefuge
Neuer Ansatz Mendel versuchte der lebhaften Buntheit der Sammlung architektonisch Form und Raum zu geben. Der neue Ansatz sucht Schnittstellen und ein Weiterdenken dieses Konglomerats an Kabinetten und Stilräumen, in dem bislang die Überraschung, weniger die Transparenz Kunst und Natur dramaturgisch inszenierte.

Hain des Lernens statt Tempel des Wissens
Der Herrengarten ist Schnittstelle zwischen dem Landesmuseum, dem Staatsarchiv, dem Palais und zahlreichen Universitätsinstituten: Eine Vernetzung von Kunst und Wissenschaft über den Park im Sinne von Platons heiligem Hain. Der Herrngarten wird Katalysator für die Verwandlung des alten Hauses in ein modernes Museum. Lustvolles Sehen und Lernen braucht Zugänglichkeit, Transparenz, Durchlässigkeit im neuen Ensemble. Die Innenhöfe werden reaktiviert und aufgeschlossen für den Flaneur. Das neue Landesmuseum Teil des Parks.
in Zusammenarbeit mit: Tobias Engelhardt (Entwurf), Inga Kläschen (Entwurf und Perspektive)

» www.hlmd.de