HESKE HOCHGÜRTEL LOHSE   ARCHITEKTEN

Medizinisches Pflegezentrum Waren

Neubau des 1. Altenpflegeheims in Deutschland mit integrierter Schwerstpflegeeinrichtung

In Waren an der Müritz entstand der Neubau des Medizinisch-Pflegerischen Versorgungszentrums Tiefwarensee. Das neue Gebäude umfasst insgesamt 68 Pflegeplätze, unterteilt in einen modernen, offenen Altenpflegbereich und eine Intensivpflegestation mit 15 spezialisierten Plätzen.

Modellprojekt.
Das Versorgungszentrum der Arbeiterwohlfahrt ist das erste Projekt in Deutschland mit einer, in eine Altenpflegeeinrichtung integrierten schwerstpflegerischen Versorgung.

Aufgabe am Ort.
Um dem Maßstab von Ort und Bauaufgabe zu entsprechen und eine optimale Orientierung für Patienten, Betreuer und Besucher zu gewährleisten, ist das Haus aus mehreren, differenzierten Gebäudeteilen zusammengefügt. Kompakt addieren sich diese zu einem Ensemble, dessen unterschiedliche Nutzungen in der baulichen Gesamtstruktur ablesbar werden.

Bezüge in die Landschaft.
Vielfältige Blickbezüge in einen Wohnhof, einen parkähnlichen Garten und weit über den Tiefwarensee verbinden das Haus mit seiner Umgebung.

Auftraggeber: Arbeiterwohlfahrt Müritzkreis, Waren
Standort: Waren (Müritz)
Platzzahl: 53 + 15 Intensivpflegeplätze
Baubeginn: 07/2006
Fertigstellung: 08/2007
Größe: 3.500qm BGF
Bauwerkskosten: 4.5 Mio. EUR, brutto
Leistungen: Leistungsphase 1-8
Sonderleistungen: Innenausbau, Ausbau Intensivpflegestation, SiGeKo
Fotos: Stephan Baumann, Karlsruhe

» www.andresen-landschaftsarchitekt.de  » www.awo-mv.de  » www.bmg.bund.de  » www.bild-raum.com